Klimawandel, Digitalisierung, Corona –
wie gestalten wir zukünftig unsere Mobilität?

Dienstag, 10. November 2020


13:00

Eröffnung Veranstalter


13:45

Grußwort Politik


14:15

Keynote: Wo stehen wir aktuell in der Klimawende?
… ein renommierter Klimaforscher gibt Auskunft

Extreme Hitze und Trockenheit in Deutschland und Europa, Waldbrände in Schweden, Griechenland und Kalifornien, eine Hitzewelle auf der gesamten Nordhalbkugel – das Klima ändert sich und erste verheerende Auswirkungen konnten in den vergangenen Jahren beobachtet werden. Daher haben Deutschland und EU Klimapakete aufgelegt. Ein Aspekt dabei betrifft die Reduktion von CO2 und Schadstoffen im Verkehr.
Wie dramatisch ist die Lage hinsichtlich Klima und Umwelt aus wissenschaftlicher Sicht? Werden die bereits von der Politik initiierten Programme ausreichend sein? Wie wird der Zeitrahmen bewertet? Was ist darüber hinaus dringend notwendig? Welche Erkenntnisse konnten im Lockdown hinsichtlich des Klimas gewonnen werden?


14:45

Keynote: Klimawandel und Corona – Eine gesamtgesellschaftliche Einordnung

Eingriffe in Wirtschaft und Mobilität haben ebenso wie Pandemien immer auch einen gesellschaftspolitischen Aspekt. Wie gehen die Menschen mit den angekündigten Maßnahmen zu Umwelt- und Klimaschutz um? Gibt es bereits ein Umdenken in den Köpfen, das zu proaktiver Umstellung der eigenen Lebensgewohnheiten führt? Welchen Einfluss haben die Erfahrungen der Menschen aus der aktuellen Krise auf die Klimadebatte?


15:30

Kaffeepause und Möglichkeit zum Messebesuch


16:00

Podiumsdiskussion: Wo steht die Verkehrswirtschaft aktuell?
… Unternehmensvertreter schätzen die Lage ein

Jeder einzelne Bereich der Mobilitäts- und Verkehrswirtschaft, jeder Verkehrsträger steht gerade jetzt während der Corona-Pandemie vor spezifischen Herausforderungen. Wo stehen wir? Und wie werden Luftfahrt, ÖPNV & Co. die Krise meistern – vor allem in Hinblick auf Klima und Umwelt?


17:30

Ende 1. Kongresstag

Mittwoch, 11. November 2020


09:30

Keynotes Europa- und Finanzpolitik

Der Klimaschutz ist einer der Schwerpunkte, denen sich die EU-Kommission aktuell widmet. Mit „The Green Deal“ legte sie bereits Ende 2019 einen ambitionierten Plan zur Erreichung der europäischen Klimaziele vor. Darüber hinaus hat die Diskussion um den Klima- und Umweltschutz inzwischen auch die europäische Finanzwelt erreicht.


10:30

Podiumsdiskussion Politik
Welche politischen Rahmenbedingungen und/oder konkreten Regulierungsmaßnahmen brauchen wir jetzt?
… Politik- und Verbandsvertreter diskutieren

Derzeit wird seitens der Politik von regulatorischen Eingriffen in den Mobilitäts- und Verkehrsbereich strikt abgesehen. Vielmehr sollen die Unternehmen der gesamten Branche und ihre Partner eigenständig Konzepte zum Klimaschutz in ihrem jeweiligen Bereich entwickeln und umsetzen. Reicht das? Welche Rahmenbedingungen benötigen wir, um die Klimaziele zu erreichen? Welchen Stellenwert haben die Klimaziele aktuell in der politischen Debatte?


12:00

Mittagspause und Möglichkeit zum Messebesuch


13:30

Wie gelingt erfolgreiche Mobilität trotz Krise und Klimawandel? Bringt die Digitalisierung eine Lösung?
… bekannte Forscher stellen Lösungsansätze vor

Neben unterschiedlichen Herangehensweisen und Lösungsansätzen von Unternehmen und Politik liefert auch die Wissenschaft konkrete Anhaltspunkte zur zukünftigen Mobilität. Wie wird sich aus Sicht der Forscher das Mobilitätsverhalten ändern? Wie müssen Wirtschaft und Politik darauf reagieren – vor allem in Hinblick auf den Klimawandel? Welche zukunftsweisenden Konzepte gibt es?


15:00

Resümee und Ausblick


15:30

DVWG-Förderkreis:
Vorstellung des „Innovationspreises der deutschen Mobilitätswirtschaft“

Der „Innovationspreis der deutschen Mobilitätswirtschaft“ lenkt den Fokus der öffentlichen Wahrnehmung wieder auf die positiven Entwicklungen und Leistungen der deutschen Mobilitäts-/Verkehrswirtschaft sowie die Ingenieurskunst in diesen Bereichen.